REISEREPORT
01
Janu.1970

Video: "Orte, an die normale Reporter nicht kommen"

Leandro Machado lebt in den Favelas von São Paulo. Er ist 23 Jahre alt und Blogger bei "Mural". Wir haben ihn an seinem Arbeitsplatz besucht: bei der Folha de São Paulo, der größten Tageszeitung Brasiliens. Es war nicht leicht, ihn zu treffen. Er ist zur Zeit jeden Tag in den Armenvierteln als Reporter unterwegs, um über die Gewaltwelle zu berichten, die gerade São Paulo überrollt. Als wir mit ihm sprachen, war er erschöpft von den letzten Tagen.

In dem Raum, in dem er zum Bürgerjournalisten ausgebildet wurde, haben wir ihn interviewt. "Die Zukunft des Journalismus", sagt er, "liegt im Lokalen."


Bevor wir uns verabschiedet haben, hat Leandro uns noch etwas gesagt: "Vielleicht werden Tageszeitungen wie die Folha de São Paulo oder die New York Times bald nicht mehr eine Website haben – sondern umgekehrt: Die Website wird eine Zeitung haben."

Links:
Hier kann man sich den Blog Mural bei der Folha de São Paulo ansehen.
Und hier das Interview mit dem Gründer des Blogs lesen, Bruno Garcez.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Kommentare

  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.