Social Media

Hamburger Visitenkarte im Web

Wir alle kennen Webadressen, die auf .com oder .de enden. Schon bald wird die Freie und Hansestadt Hamburg im weltweiten Netz noch häufiger präsent sein. Seit knapp zwei Wochen können Firmen, die dem Markenschutz unterliegen, bereits ihre Domain mit der Endung .hamburg verbindlich bestellen, ehe das Angebot ab dem 27. August für die Allgemeinheit geöffnet wird.

weiter

New York Calling (The Spectator)

Das Silicon Valley gilt gemeinhin als Traumort der Digitalszene, Appenentwicklern und von Investoren. Unser Kolumnist Andreas Wrede richtet den Scheinwerfer hingegen auf die Silicon Alley zwischen Hudson und East River: New York City. Auf engerem Raum und mit besserem Nahverkehr lassen sich neue Ideen hier noch schneller verwirklichen.

weiter

„Social is the new frontpage“ – The Spectator

Wer glaubt, die Serie „Sex and the City“ sei Schnee von gestern, war noch nicht in der New Yorker Dependance der Huffington Post, die – seitdem die Company von AOL gekauft wurde – auf permanentem internationalem Expansionskurs ist, berichtet unser Kolumnis Andreas Wrede. „770 Broadway, 5th Floor“ steht auf der Visitenkarte von Nicholas Sabloff, Executive Editor der HuffPo.

weiter

Startups in Hamburg: PhantoMinds

PhantoMinds gibt den Nutzern die Möglichkeit, Sachen anzupacken, Ideen zu entwickeln und alles aktiv mitzugestalten. Wir baten die Gründer Alex und Mirko vor das nextMedia-Mikrofon und haben sie zu ihrem spannenden Projekt befragt.

weiter

Surfen in der Todeszone

Der Vorabend im deutschen Fernsehen wird von TV-Profis gern – etwas überhöht – „Todeszone“ genannt. Größen wie Thomas Gottschalk sind darin schon sang- und klanglos untergegangen, sagt N Nicht zuletzt deswegen, weil sie vorher vollmundig ankündigten, das TV neu zu erfinden. Um das hinterher im stillen Kämmerlein bitter zu bereuen. Bevor das „Quizduell“ mit Moderator Jörg Pilawa auf Sendung ging, gab es erneut große Erwartungen der TV-Oberen.

weiter

Warum Sie nach dieser Überschrift unbedingt weiterlesen werden und danach nie wieder über das Internet den Kopf schütteln werden

Ist nun der Endgegner für den Print-Journalismus erreicht ? Warum heftig.co und Buzzfeed etablierten Journalisten und Medienhäuser das Fürchten lehren.

weiter

Zum Ende von flying: Ich fühle mich wie ein Krieger, der bereit ist für die nächste Schlacht (Panos Meyer)

Das Ende von flying war spektakulär: Mit einem Blogbeitrag und ordentlich Champagner verabschiedete sich das Team um Panos Meyer von seinen Usern. Ehe in drei Wochen der Service komplett eingestellt wird, sprachen wir mit dem Gründer übers Scheitern, Investoren und die Pläne für die Zukunft.

weiter

Gamesbranche braucht Förderung für internationale Chancengleichheit (Stefan Klein)

Seit mehr als zehn Jahren sorgt gamecity dafür, dass Hamburg national und international zu den wichtigsten Städten im Gamesbusiness zählt. Vor dem gamecity Treff am 24. April im Schanzenviertel sprachen wir mit Stefan Klein über die Entwicklung der Hamburger Szene, die mit ihren vier Nominierungen schon ganz gespannt auf die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises im Mai wartet.

weiter

Wann kommt Amazon Travel?

Schritt für Schritt erobert "Big Data" alle wichtigen Branchen. Doch alle Versuche, Reisen im digitalen Zeitalter zu vereinfachen, bleiben Stückwerk, wenn sich Webgiganten wie Amazon oder Google dem Thema widmen.

weiter

Wie Buzzfeed die Markenkommunikation revolutioniert

Buzzfeed rockt mit lustigen Bildern und Content das Internet. Bei den Online Marketing Rockstars 2014 verriet Gründer Jonah Peretti, wie er damit Geld verdient und worauf Marken und Unternehmen achten müssen, um im Netz beachtet zu werden.

weiter

Seiten