Social Media

Wie digital ist die Markenkommunikation?

Ob sie nun Social Media Guidelines oder doch schlicht Kommunikationsregeln genannt werden: Verhaltensregeln für Marken im Dialog mit Menschen (Kunden) werden immer wichtiger. Doch in der Markenkommunikation reicht es längst nicht mehr das eigene Brand auf einer schicken Webseite darzustellen, sondern den Markenwerten muss parallel, in Echtzeit und an verschiedenen Touchpoints Leben eingehaucht werden können.

weiter

Sozialer Parken mit Orwell?

Kaum ein technikkritischer Artikel, der nicht ohne Referenzen an George Orwells Meisterwerk „1984“ auskommt. Aber der moderne Mensch weiß eben genau wegen des Internets ganz sicher, welche Vor- und Nachteile eine Technologie mit sich bringen kann. Nirgends sonst lässt sich die Reibung zwischen Technikphobie und grenzenlosem Tech-Enthusiasmus besser nachvollziehen als im verdichteten städtischen Raum.

weiter

Quo vadis, TV?

Die Jugend hängt bei You Tube ab und die urbanen Mittdreißiger schauen US-Serien am Stück und versammeln sich höchstens noch zum Tatort oder Sportereignissen zum Rudelgucken. Doch Totgesagte haben noch immer irgendwie länger überlegt.

weiter

Wankendes Netz: zwischen Dystopie und Cashcow

Wohin entwickelt sich das Netz? Während die re:publica in der Mitte der Gesellschaft anzukommen scheint, gewinnen pessimistische Töne immer mehr Gehör. Wieder mal scheint die Netzneutralität in Gefahr, doch an anderen Stellen im Netz locken erneut Gewinne, Gewinne, Gewinne. Unser Redakteur Jan C. Rode war drei Tage auf der re:publica 13 und die wichtigsten Strömungen beobachtet.

weiter

Wird jetzt alles Social?

Social Media birgt große Potenziale für die Markenkommunikation, wenn es richtig verstanden und angewandt wird. Mittlerweile halten auch Ratten als Facebook-Testimonials für Lakritzbonbons her. Ist das nicht eigentlich ein Zeichen dafür, dass die Social Media-Blase bald platzt? Der Next Media Think Tank diskutierte nicht nur den Status quo von Social Media, sondern wagte auch einen Blick in die Glaskugel zu künftigen Entwicklungen.

weiter

Was Facebook mit China eint

Im 21. Jahrhundert könnten die Gegensätze zwischen Amerika und Asien, vornehmlich China kaum größer sein. Während die einen versuchen, ihre Stellung als ehemalige Supermacht noch so lange wie möglich aufrechtzuerhalten, versuchen die anderen, eben jenen Sockel mit allen Mitteln zu erklimmen. Da scheint es überraschend, dass das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook Gemeinsamkeiten mit der chinesischen Informationspolitik haben soll.

weiter

Vom Auftrag-Geben und –Nehmen zum Auftrag-Leben

Technischer Fortschritt ist keine historische Singularität. Anders als andere Revolutionen, erfasst die Digitalisierung aber nun (fast) alle Bereiche von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Agenturen stehen als Dienstleister an der Schnittstelle von Unternehmen und Märkten gleich zweifach im Fokus. Next Media-Redakteur Jan C. Rode sprach mit Johannes Pauen, Geschäftsführer von "kleiner und bold" über die Agentur der Zukunft.

weiter

Lean Startup – Hype oder Hebel für die öffentliche Gründungsförderung in Hamburg?

Als Startup von Welt ist man dieser Tage lean, erhebt fließig Key Metrics, sucht nach der Unfair Advantage und führt von Zeit zu Zeit einen Pivot des Geschäftsmodells durch.

weiter

Alles neu: Webfuture Award 2013

Spannung wie vor der ersten Tanzstunde: Beim rundumerneuerten Webfuture Award konkurrierten gleich acht hoffnungsvolle Startups aus der Region Hamburg im Betahaus um die Reise ins Silicon Valley. Das Rennen machte schließlich protonet, für die die Veranstaltung ein Heimspiel war, denn die ersten Schritte hatte das Unternehmen im Coworking-Space in der Schanze gemacht.

weiter

Social Media Week Hamburg 2013 – Ein Zwischenfazit

Die Social Media Week Hamburg sprengt wirklich alle Dimensionen. Mehr als 160 Session finden noch bis morgen in der ganzen Stadt statt. Das Angebot reicht vom eher spielerischen Umgang mit neuen Techniken wie etwa beim Photowalk bis hin zum allerersten Hanbout mit dem Regierungschef eines deutschen Bundeslandes zur Transformation der Medien. Redakteur Jan C. Rode war bei einigen Sessions dabei und trägt hier seine Eindrücke zusammen.

weiter

Seiten